Englische Bulldogge

englische-bulldogge-2

Englische Bulldogge: Falten und bulliger Kopf sind charakteristisch

Die Englische Bulldogge ist ein breit gebauter, mittelgroßer und kompakter Hund mit kurzen Beinen. Körper und Kopf sind mit viel Fell überzogen. Dadurch entstehen insbesondere im Schädelbereich viele Falten, die der Englischen Bulldogge ihr typisches Aussehen verleihen. Die Englische Bulldogge weist auch große Backen auf, die genauso wie die breite und kurze Schnauze ein Charakteristikum für diese Hunderasse sind. Die Nase ist dabei schwarz und breit. Die Englische Bulldogge weist zudem weit auseinanderstehende Augen auf. Die Ohren sind recht klein und hängen herab. Genauso wie die Lefzen, die schlapp nach unten zu hängen scheinen. Die Englische Bulldogge sollte anatomisch einen Unterbiss haben. Dieser kann bisweilen extrem ausgeprägt sein, so dass einige Zähne herausschauen. Das Fell der Englischen Bulldogge ist kurz und glatt. Die Englische Bulldogge kann dabei recht viele Fellfarben an den Tag legen. Die Auswahl reicht von braun gestromt, weiß, braun, rehkitzfarben bis hin zu gescheckt, gelblich oder einer Kombinatio dieser Farbtöne.

Englische Bulldogge – Vom Kampfhund zum Haushund

englische-bulldogge-3

Früher Kampfhund – Heute mitunter verspielter Haushund: Die englische Bulldogge

Die Englische Bulldogge wurde in Großbritannien gezüchtet und geht in ihren Wurzeln offenbar auf eine asiatische Dogge zurück. Die Englische Bulldogge wurde meist zur Stierhatz eingesetzt. Aufgrund dieser Verwendung und ihrer äußerlichen Ähnlichkeit erhielt Sie ihren Rassenamen. Dabei waren Sie recht aggressiv, mutig und wild genug, um ausgewachsenen Bullen anzugreifen und in Bedrängnis bringen zu können. Dabei griffen Sie den Stier oder Bullen von unten an und verbissen sich in dessen Hals. Zum Teil wurde die Englische Bulldogge auch speziell zum kämpfen untereinander gezüchtet. Doch diese Praxis wurde im 19. Jahrhundert in Britannien verboten. Seither hat sich die Englische Bulldogge zu einem ehr sanftmütigen Haushund entwickelt, der aber immer noch gute Beschützer- und Bewacheristinkte in sich trägt.

Charakter der Englischen Bulldogge

Obwohl das Erscheinungsbild der Englischen Bulldogge sehr einschüchternd sein kann, hat sie doch ein eher freundliches Wesen. Dennoch würden es nur wenige Eindringlinge wagen eine Konfrontation mit einem Hund zu suchen, der mutig genug ist, es auch mit einem Bullen aufzunehmen. Trotzdem bleibt die Englische Bulldogge ein treuer und sehr anhänglicher Hund, der gut mit Kindern umgehen kann und für seinen Mut und seine Fähigkeiten als Wachhund oder Schutzhund hohe Anerkennung genießt. Die Englische Bulldogge kann sehr hartnäckig sein und offenbart dabei ein mitunter dickköpfiges Verhalten. Doch die Englische Bulldogge sucht auch die Nähe zum Menschen und ist jederzeit um deren Aufmerksamkeit bemüht.

Gelegentlich neigt die Englische Bulldogge gegenüber dem Menschen zu einem leicht dominanten Verhalten. Dann vereinnahmt sie in der Wohnung Möbel, Spielzeuge oder auch Lebensmittel. Dieses Verhalten zeigt die Englische Bulldogge, wenn Sie den Menschen nicht als Rudelführer akzeptiert und ungestört selbt die Führerschaft in den vier Wänden übernimmt. Dies kann aber mit der nötigen konsequenten
Erziehung wieder abgelegt werden. Die Englische Bulldogge kommt in der Regel auch gut mit anderen Haustieren aus, kann aber gegenüber anderen Hunden kämpferisch werden, wenn diese nicht Teil des Rudels sind.

englische-bulldogge-1

Englische Bulldogge: Sabbern und Schnarchen sind übliche Begleiterscheinungen

In jungen Jahren ist die Englische Bulldogge mit viel Energie ausgestattet, im Alter werden sie hingegen recht träge. Grundsätzlich neigt die Englische Bulldogge zu starkem Sabbern, lautem Schnarchem und hektischem Fressen. Wie alle Hunde benötigt auch die Englische Bulldogge mindestens einmal täglich einen längeren Spaziergang um den Urinstinkten zu folgen. Die Englische Bulldogge kann dabei gut in der eigenen Wohnung gehalten werden. Ideal ist eine Haltung in eher gemäßigten Klimazonen ohne extremes Wetter.

Schlagwörter: , , , ,