Boxer – Krankheiten

Die Hüftdysplasie gehört wohl zu den typischsten Krankheiten eines Boxers. Doch auch darüber hinaus können den Boxer noch weitere rassebedingte Probleme ereilen:

  • Herz-Probleme
  • Mastzell-Tumore
  • Krebs
  • Magendrehung
  • Rücken-Probleme
  • Knie-Probleme
  • Blähungen

Boxer schnarchen überdurchschnittlich häufig und neigen stark zum Sabbern. Boxer sind zudem sehr temperaturempfindlich. Sie überhitzen schnell und kühlen andererseits auch recht schnell aus. Dennoch können Boxer bei guter Gesundheit bis zu 14 Jahre alt werden.

Das kurzhaarige Fell des Boxers ist leicht zu pflegen. Bürsten Sie ihn hin und wieder einmal. Ein Bad sollte nur bei Bedarf getätigt werden, denn bei zu häufigem Kontakt mit Wasser werden natürliche Öle aus dem Fell entfernt.

Schlagwörter: , , , , , , , ,