Pudel – Krankheiten

Pudel gehören zu den langlebigsten Hunderassen. Sie können bei guter Gesundheit durchaus ein Alter von bis zu 15 Jahren erreichen. Dennoch unterliegen auch Pudel bestimmten rassetypischen Krankheiten:

Mitunter leiden Pudel an:

  • Progressive Retina Atrophobie
  • Tränende Augen
  • Katarakt
  • Allergien
  • Hauterkrankungen
  • Hüftdysplasie
  • Ohr-Infektionen
  • Blutgerinnungs-Störung (Von-Willebrand-Krankheit)

Um Blähungen zu vermeiden ist es ratsam, dem Pudel über den Tag hinweg 2 bis 3 kleinere Mahlzeiten zu verabreichen, anstatt einer Große. Die Länge der Haare und das gekräuselte Fell machen eine regelmäßige Fellpfelge unerlässlich. Das Fell sollte alle 6 – 8 Wochen geschnitten werden. Bürsten Sie die Haare am besten mehrmals die Woche. Dazu ist eine regelmäßige Reinigung und Kontrolle der Ohren auf Mibenbefall oder Infektion durchzuführen.

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,